Kunden

Unternehmensplanung und Unternehmensbewertung

KUNDE / Referenzen

mittelständische Unternehmensgruppe mit Referenzen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien

THEMA

Erstellung von Planungsrechnung und vereinfachter Unternehmensbewertung für potentielle Investoren

UNTERNEHMENSGRUPPE, DIE AUF DIE HERSTELLUNG REGENERATIVER ENERGIE AUS BIOMASSE SPEZIALISIERT IST, FINDET DURCH UNTERNEHMENSPLANUNG UND –BEWERTUNG WEITERE INVESTOREN

Unser Mandant ist ein innovatives Unternehmen im Bereich regenerativer Energie. Es ist spezialisiert auf die Herstellung, Ertüchtigung sowie den Betrieb moderner Biogasanlagen. Der Fokus liegt hierbei auf der Optimierung der Wirtschaftlichkeit, die durch das Zusammenspiel aus technischer Optimierung sowie Ausnutzung der gesetzlichen Fördermöglichkeiten erreicht wird.

Für das weitere Wachstum suchte unser Mandant neue Finanzierungsquellen. Um den Investoren die entscheidungsrelevanten Informationen vorlegen zu können, trat unser Mandant mit der Bitte an uns heran eine langfristige Planungsrechnung ergänzt um eine vereinfachte Unternehmensbewertung zu erstellen.

Als Partner und Berater erstellten wir für die Gesellschaft eine individuelle und umfassende Planungsrechnung inkl. verschiedener Optionen und Szenarien. Hierbei leiteten wir aus einer Fülle von Informationen und Daten ein ganzheitliches Konzept inklusive einer integrierten Finanz-, Vermögens- und Ertragslage ab. Abgerundet wurde unsere Tätigkeit durch eine vereinfachte Unternehmensbewertung (Wertindikation) mit der ein möglicher Unternehmenswert als Entscheidungsgrundlage für unseren Kunden geboten wurde.

Zusätzlich stellten wir die Ergebnisse natürlich in einem umfassenden Bericht dar, der die Kernaussagen auf den Punkt brachte. So wurde es unseren Mandanten ermöglicht potentielle Investoren professionell und umfassend mit einem schlüssigen Konzept zu informieren.

Insbesonders konnte unser Mandant von unseren schlanken Prozessen profitieren. Neben einem fachkundigen Team waren unsere Wirtschaftsprüfer permanent in der operativen Projektabwicklung involviert und standen als Ansprechpartner zur Verfügung. Hierdurch war eine zeitnahe Projektumsetzung jederzeit gegeben.

Durch unser Know-how unterstützen wir unseren Mandanten zu fairen Kosten, bei einem professionellen strategischen Controlling. Wir wissen worauf es potentiellen Finanzierungspartnern ankommt und verfügen über selbst entwickelte Planungstemplates, die wir in kurzer Zeit auf jedes Unternehmen anpassen können.

In 24h zum verbindlichen Sofortangebot

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und ein persönliches Gespräch. Hier geht´s zu unserem einfachen Formular.

Beratung Unternehmen in der Krise, Sanierungsgutachten IDW S 6

KUNDE / Referenzen

mittelständische Autohausgruppe in Thüringen

THEMA

Erstellung von Sanierungsgutachten nach IDW S 6

UMFANGREICHES GUTACHTEN SICHERT WEITERE FINANZIERUNG UND BASIS FÜR RESTUKTURIERUNG DES UNTERNEHMENS

Unser Mandant ist ein mittelständischer Autohändler mit mehreren Standorten in Thüringen. Auf Grund einer Nachfolgeregelung und damit verbundener Umstrukturierungen befand sich der Mandant in Kreditverhandlungen. Gestiegene durchschnittliche Einkaufspreise sowie ein höherer notwendiger Vorführwagenbestand belastete den finanziellen Rahmen unseres Mandanten. Auf Grund zusätzlicher operativer Schwierigkeiten im Personalbereich, trat die Hausbank mit der Bitte an unseren Mandanten heran, ein Sanierungsgutachten vorzulegen.

Zu diesem Zeitpunkt wurden wir mit dem Fall betraut, um als unabhängiger Berater ein Sanierungsgutachten zu erstellen, welches zum einen den Anforderungen der Hausbank sowie zum anderen den berufsrechtlichen Vorgaben genügt.

Daraufhin haben wir zusammen mit unserem Mandanten und dessen Steuerberater eine umfassende Analyse des Unternehmens vorgenommen. Vorhandene Prozesse sowie die wirtschaftliche Entwicklung der Vergangenheit wurden beleuchtet, um die Ursachen der Krise herauszuarbeiten.

Aufbauend darauf haben wir mit unserem Mandanten eine ganze Reihe von Maßnahmen zur Verbesserung und Stabilisierung des Unternehmens erarbeitet.

Dabei war uns wichtig, dass sich unser Mandant voll und ganz mit diesem Plan identifizieren kann. Wir wissen genau, dass wir als Berater nur unterstützend tätig werden können und der Unternehmer sein eigenes Unternehmen in jedem Fall am besten kennt.

In der Kommunikation gegenüber der Hausbank haben wir für unseren Mandanten ein Gutachten erarbeitet, dass neben der Beschreibung der Ursachen sowie der geplanten Maßnahmen eine detaillierte Planung der zukünftigen Entwicklung beinhaltet.

Ergebnis unserer Arbeit war eine umfangreiche Vergangenheitsanalyse. Darauf aufbauend wurden in unserem Bericht die geplanten Maßnahmen beschrieben und deren finanziellen Auswirkungen dargestellt. Als Endergebnis stand eine integrierte und detaillierte Planungsrechnung für die kommenden drei Geschäftsjahre.

Für das Unternehmen stellt diese Planungsrechnung einen roten Faden für die weitere operative Tätigkeit und ein geeignetes Instrument zur eigenen Überprüfung dar.

Daneben wurden im Rahmen des Projektes, Vorschläge zur Vereinfachung und Optimierung der bestehenden rechtlichen Struktur der Unternehmensgruppe erarbeitet. Neben der Zielsetzung der steuerlichen Optimierung, war in einem ganzheitlichen Ansatz auch die Außendarstellung gegenüber Kreditinstituten eine wesentliches Ziel.

Gegenüber der Hausbank haben wir unseren Mandanten natürlich auch in der Darstellung sowie Präsentation der Ergebnisse unterstützt, um so eine tragfähige Finanzierung zu ermöglichen.

Durch diesen umfassenden Einblick war es zusätzlich möglich, für unseren Mandanten aus dem Gutachten eine fundierte Unternehmensplanung inkl. umfangreicher Erläuterungen der Annahmen und weiteren Maßnahmen abzuleiten. Dies ermöglichte es unserem Mandanten mit anderen Finanzierungspartnern ins Gespräch zu kommen, um so am Ende bessere Konditionen zu erhalten.

Die laufende Finanzierung der Hausbank konnte im ersten Schritt gesichert werden.

In 24h zum verbindlichen Sofortangebot

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und ein persönliches Gespräch. Hier geht´s zu unserem einfachen Formular.

Bescheinigung von Insolvenztatbeständen und Sanierungsaussichten nach § 270b InsO

KUNDE / Referenzen

mittelständischer landwirtschaftlicher Betrieb in Brandenburg

THEMA

Erstellung einer Bescheinigung nach § 270b InsO

ZUKUNFT UND RESTRUKTURIERUNG DES UNTERNEHMENS DURCH GUTACHTEN GESICHERT

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum ein Unternehmen in eine existenzbedrohende Krise geraten kann. Jedes unternehmerische Handeln trägt Risiken in sich, die auch ein gewissenhafter Kaufmann nicht in jedem Fall vorhersehen kann. So können unvorhergesehene Ereignisse wie die wirtschaftliche Schieflage eines Lieferanten oder Kunden zu finanziellen Engpässen führen, die das Unternehmen als Ganzes gefährden können.

In den vergangenen Jahren hat sich auch in Deutschland die Erkenntnis durchgesetzt, dass der Unternehmer in vielen Fällen der beste Manager zur Überwindung der Krise ist. Das Insolvenzverfahren hat sich in den letzten Jahren immer weiter weg von einem Verfahren der Abwicklung zu einem geordneten Verfahren der Restrukturierung und Neuausrichtung gewandelt.

Durch das normierte Verfahren, wird dem Unternehmen durch Sonderkündigungsrechte und öffentliche Unterstützungen wie das Insolvenzausfallgeld ein zeitlicher Puffer eröffnet, um den Turnaround zu schaffen. Dies bietet Chancen, für Unternehmen in der Krise, für eine erfolgreiche Sanierung.

Es soll jedoch nur der Unternehmer begünstigt werden, der sich frühzeitig um eine Sanierung bemüht. Das bedeutet, dass die Krise auf der einen Seite soweit vorangeschritten ist, dass die Zahlungsunfähigkeit droht, falls keine Sanierung erfolgt. Es darf jedoch noch keine Zahlungsunfähigkeit vorliegen. Daneben muss bei Antragstellung bereits ein grobes Sanierungskonzept vorliegen. Da auch der Gesetzgeber weiß, dass niemand in die Zukunft blicken kann, wird als Anforderung an dieses Konzept nur gestellt, dass eine Rettung nicht von Beginn an aussichtlos ist.

Damit der Unternehmer dieses Insolvenzverfahren in Selbstverwaltung durchführen kann, d.H. der Geschäftsführer nicht abgelöst, sondern durch einen Sachverwalter beratend unterstützt wird, unterstützen wir unsere Mandanten als sachkundige Person.

Auf Grund unserer Erfahrung wissen wir wie schwierig solche Situationen für die betroffenen Unternehmer sind. Oft gerät neben dem Unternehmen auch die persönliche finanzielle Existenz in Gefahr.

In kurzer Zeit erarbeiten wir für unsere Mandanten in dieser Situation, auch wie im konkreten Fall, in Zusammenarbeit mit anderen erfahrenen Rechtsanwälten und Insolvenzverwaltern und Beratern, mögliche Sanierungskonzepte. Daneben würdigen wir die Planungs- und Liquiditätsrechnungen insolvenzrechtlich und stellen die Ergebnisse professionell dar. Somit unterstützen wir dem mit der Antragsstellung beauftragten Rechtsanwalt und leisten einen wichtigen Beitrag für die Sanierung Ihres Unternehmens.

Als Wirtschaftsprüfer übernehmen wir diese Aufträge in Zusammenarbeit mit Steuerberatern, Rechtsanwälten und Unternehmensberatern.

Einen besonderen Antrieb für unsere Tätigkeit gibt uns am Ende der Erfolg, wenn ein Unternehmen wie im vorliegenden Fall inklusive der vorhandenen Arbeitsplätze gerettet wird und uns unser Mandant wieder mit leuchtenden Augen gegenüber sitzt.

In 24h zum verbindlichen Sofortangebot

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und ein persönliches Gespräch. Hier geht´s zu unserem einfachen Formular.

Prüfung eines Compliance Management Systems

KUNDE / Referenzen

Renommierter deutscher Klinikverbund

THEMA

Prüfung eines Compliance Management Systems (CMS) entsprechend IDW PS 980

PRÜFUNG UND BERATUNG ALS BESTANDTEIL EINES ANGEMESSENEN INTERNEN KONTROLLSYSTEMS

Unser Mandant ist ein renommiertes öffentliches Unternehmen im Bereich des Gesundheitswesens. In den verschiedenen Konzernunternehmen unseres Mandanten arbeiten hierbei eine Vielzahl von Mitarbeitern und Entscheidungsträgern interdisziplinär zusammen.

Die gesetzlichen Anforderungen innerhalb eines Konzerns sind hierbei sehr vielschichtig und komplex. Gesetzlich trägt der jeweilige Geschäftsführer bzw. Vorstand jedoch die Gesamtverantwortung. Neben einer möglichen strafrechtlichen Relevanz können sich Haftungsrisiken ergeben.

Ein Compliance Management System umfasst die eingeführten Grundsätze und Maßnahmen eines Unternehmens, die auf die Sicherstellung eines regelkonformen Verhaltens der Mitarbeiter abzielen. Wesentliche Verstöße sollen somit vermieden werden. Daneben werden Strukturen geschaffen, Verstöße aufzudecken und zu vermeiden.

In Abstimmung mit unseren Mandaten haben wir ein maßgeschneidertes Programm hinsichtlich der Aufbau- und Funktionsprüfung durchgeführt, um ein Ergebnis darüber abgeben zu können, ob das bei unserem Kunden implementierte CMS grundsätzlich geeignet ist, die definierten Ziele zu erfüllen.

Daneben haben wir ausgewählte Funktionsprüfungen durchgeführt, um zu überprüfen, ob die Maßnahmen auch tatsächlich durchgeführt wurden.

Über unsere Arbeitsergebnisse haben wir dem Vorstand und Aufsichtsrat schriftlich berichtet.

Durch unser Know-how unterstützen wir unseren Mandanten zu fairen Kosten bei der individuellen Risikoreduktion. Im Rahmen des Projektes wurden Ideen und Vorschläge aus unserer Arbeit aktiv verwertet, um das vorhandene System weiter zu verbessern.

Durch die weitreichende Expertise unserer Big-Four erfahrenen Wirtschaftsprüfer konnte auch dieses Spezialthema erfolgreich und mit einem hohen Kundennutzen umgesetzt werden.

Durch die externe Kontrolle des CMS ist gewährleistet, dass das geplante und eingeführte System funktionsfähig ist. Nur so kann das Ziel der Minimierung des persönlichen Risikos für Geschäftsführung und Aufsichtsrat in einer hochkomplexen Welt gewährleistet werden.

In 24h zum verbindlichen Sofortangebot

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und ein persönliches Gespräch. Hier geht´s zu unserem einfachen Formular.

Sicherung von Subventionen für ein stromintensives Produktionsunternehmen

KUNDE / Referenzen

Mittelständisches Unternehmen im Bereich Kunststoffverarbeitung in Thüringen

THEMA

Prüfung eines stromintensiven Unternehmens § 41 Abs. 2 EEG

ENERGIESUBVENTIONEN DURCH BERATUNGS- UND PRÜFUNGSPROJEKT NACHHALTIG GESICHERT

Unser Mandant ist ein mittelständisches Produktionsunternehmen im Bereich der Kunststoffverarbeitung mit Standort in Thüringen. Es ist spezialisiert auf die Herstellung von maßgeschneiderten Verpackungen. Der Fokus liegt hierbei auf der Optimierung der Produktionsprozesse zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Vergleich.

Für das weitere Wachstum und den Erhalt der Arbeitsplätze ist es für unseren Mandanten entscheidend, dass die Energiekosten ein angemessenes Maß nicht übersteigen.

Der Strompreis setzt sich hierbei aus mehreren Komponenten zusammen. Auf die eigentliche Stromerzeugung entfallen bei einem Bruttopreis von ca. 28 ct. pro kWh nur etwa 20 %. Der Rest betrifft Umsatzsteuer, Stromsteuer, Netzentgelte und sonstige Umlagen.

Die EEG Umlage macht hierbei den größten Teil der sonstigen Umlagen aus.

Für besonders belastete Unternehmen ist eine Begrenzung dieser Umlage möglich, damit der Standort Deutschland gesichert und vorhandene Arbeitsplätze erhalten werden können.

Als Partner und Berater stehen wir unserem Mandanten als Abschlussprüfer und Prüfer der Bescheinigung nach dem EEG Gesetz zur Seite, um den hohen regulatorischen Anforderungen gerecht zu werden, die an diese Unternehmen gestellt werden.

Daneben unterstützen und beraten wir unseren Mandanten bei allen Neuerungen in diesem Bereich und unterstützen bei der Handhabung der Formalien und der Antragstellung.

Entscheidend ist, dass die gesetzlichen Ausschlussfristen eingehalten werden, damit die Entlastung nicht aus formalen Gründen scheitert.

Durch unser Know-how unterstützen wir unseren Mandanten als verlässlicher Partner zu fairen Kosten bei einer professionellen Auftragsabwicklung

In 24h zum verbindlichen Sofortangebot

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und ein persönliches Gespräch. Hier geht´s zu unserem einfachen Formular.

Jahresabschlussprüfung eines mittelständischen Produktions- und Handelsunternehmens

KUNDE / Referenzen

Mittelständisches Unternehmen im Bereich der Fleischverarbeitung und des Großhandels mit Lebensmitteln

THEMA

Jahresabschlussprüfung nach § 316 ff HGB

EFFIZIENTE DURCHFÜHRUNG EINER GESETZLICHEN JAHRESABSCHLUSSPRÜFUNG UND MEHRWERT DURCH MANAGEMENTLETTER

Unser Mandant ist ein mittelständisches Produktions- und Großhandelsunternehmen für Lebensmittel mit Standorten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg.

Die Geschäftstätigkeit konnte in den letzten Jahren durch eine regionale Ausweitung und Erweiterung der Produkte und Produktionskapazitäten sukzessiv erweitert werden.

Vor diesem Hintergrund erfüllte der Kunde erstmals die Größenkriterien für eine mittelgroße GmbH gem. § 267 HGB und unterlag der gesetzlichen Pflicht zur Durchführung einer Jahresabschlussprüfung.

Zitat Geschäftsführer:
„Zuerst dachte ich der Abschlussprüfer sei wie das Finanzamt und sucht lediglich nach Fehlern und Problemen. Doch im Laufe der Prüfung und mittlerweile fünf Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit habe ich ein anderes Bild. Der Wirtschaftsprüfer orientiert sich an unseren Erfordernissen und unterstützt uns neben der Jahresabschlussprüfung bei bilanziellen und strategischen Fragen und bringt neben unseren langjährigen Steuerberater immer wieder neue Ideen und Ansätze in unsere Struktur ein, ein echter Mehrwert!“

Die Durchführung einer gesetzlichen Jahresabschlussprüfung ist vor dem Hintergrund unseres implementierten und geprüften Qualitätssicherungssystems und der Teilnahme am Peer Review der Wirtschaftsprüferkammer grundsätzlich eine Standartaufgabe für den Wirtschaftsprüfer.

Die Herausforderung besteht jedoch darin, den umfangreichen gesetzlichen Anforderungen an eine fachkundige Jahresabschlussprüfung zu erfüllen und somit die Richtigkeit der externen Rechnungslegung sicherzustellen, aber gleichzeitig den zeitlichen und finanziellen Aufwand für den Mandanten zu begrenzen.

Diesen Aufgaben werden wir gerecht, in dem unsere Berufsträger den Prüfungsverlauf persönlich begleiten und ausschließlich langjährig erfahrenes Personal zum Einsatz kommt.

Nur so ist es möglich, den Aufwand und die Zeiterfordernis auf Ebene des Mandanten auf einem angemessenen Niveau zu halten und daneben durch Hinweise und Verbesserungsvorschläge im Form eines Management Letters einen proaktiven Mehrwert für den Mandanten zu sichern.

Wir sehen uns dabei als Partner des Unternehmens, die Hürde der Jahresabschlussprüfung gesetzeskonform und effizient zu meistern und daneben einen Mehrwert durch Verbesserungsvorschläge beim internen Kontrollsystem oder auch der Steueroptimierung zu bieten.

JahresabschlussprüfungSonstige Prüfungsleistung